Studieren am Max Reinhardt Seminar

Das Max Reinhardt Seminar bietet die Studienzweige Schauspiel und Schauspielregie mit einer Studiendauer von jeweils acht Semestern und dem Abschluss als Magister/Magistra artium. Das Studium bietet eine sehr breite Palette von Fächern und künstlerischen Methoden mit dem schon vom Gründer Max Reinhardt geforderten Ziel einer möglichst engen Verschränkung von handwerklichem Können und künstlerischer Gestaltung.

Eine Besonderheit ist hier die teilweise gemeinsame Ausbildung von Schauspiel- und Regiestudierenden. Die Grundausbildung wird im ersten Semester zusammen absolviert und auch ab dem zweiten Semester werden zahlreiche Fächer für beide Studienzweige gemeinsam unterrichtet. Diese spezielle Methode fördert in hohem Maß das gegenseitige Verständnis für die gemeinsamen, aber auch die trennenden Grundlagen beider Berufe und trägt so zu einer besonders umfassenden Ausbildung bei.

Bereits im dritten, besonders aber im vierten Studienjahr bekommt die Spiel- bzw. Inszenierungspraxis als integraler Bestandteil des Studiums immer größere Bedeutung. Zahlreiche interne Theaterproduktionen, die einem öffentlichen Publikum zugänglich sind, werden gemeinsam erarbeitet. Zusätzliche Gelegenheiten ergeben sich in regelmäßigen Koproduktionen mit großen Wiener Theatern wie z.B. dem Volkstheater.

Ergänzend zur klassischen Bühnenausbildung erhalten die Schauspielstudierenden ab dem zweiten Studienjahr eine aufbauende Filmausbildung mit Filmübungen, Castingtraining, Showreel-Dreh und Filmarbeit in englischer Sprache. Wie in der Schauspiel- und Regieausbildung unterrichten auch in der Filmausbildung viele herausragende Persönlichkeiten aus der Praxis. Zu den Lehrenden gehören neben erfahrenen SchauspielerInnen und RegisseurInnen auch international tätige CasterInnen und Coaches.